Lands of Lunigiana Cinque Terre Versione Italiana English Version Versión Española Version Française Deutsche Version Nederlandse Versie Hungarian Version
TerreDiLunigiana - Homepage. Photo: © APT Massa Carrara
Schlafen: Bauernhöfe Hotels Bed & Breakfast

HOME
Lunigiana
DIE DöRFER
Aulla
Bagnone
Casola
Comano
Filattiera
Fivizzano
Fosdinovo
Licciana
Mulazzo
Podenzana
Pontremoli
Tresana
Villafranca
Zeri
Sarzana
Castelnuovo Magra
IN DER NÄHE
The Cinque Terre
Versilia
  SCHLÖSSER, KIRCHEN, MUSEEN, MITTELALTERLICHES DORF IN LUNIGIANA

Das mittelalterliche Dorf von Malgrate Das mittelalterliche Dorf von Malgrate
Lunigiana is ein Gebiet, welches reich an Kunst ist. Die Nähe zu Norditalien und dem Mittelmeer, machen es zu einer Durchgangszone(zone of passage) und ist somit gespickt mit geschichtlichen Zeitzeugen von höchster Bedeutung. Das Hauptcharakteristikum ist das Erbe der Schlösser, die uns für einen kurzen jedoch tiefgehenden Moment in ein Zeitalter von mittelalterlicher Schönheit zurückversetzen. Leider sind in den meisten Fällen nur noch Ruinen oder zerstörte Überbleibsel vorhanden. Unter den herausragenden Schlössern kann man heute, nebst anderen, folgende bewundern: the castle of the Piagnaro of Pontremoli, the castle of Lusuolo in Mulazzo, the castle of Filattiera, the castle of Malgrate, the castle of Castiglion of the Terziere, the villa of Tresana, the castle of Monti and Bastia, the fortress of the Brunella of Aulla, the castle of the Verrucola in Fivizzano and the castle of the Hawk of Gragnola, the castle of Fosdinovo. Die Schlösser wurden hauptsächlich um das Hauptdorf errichtet, heutzutage allesamt charakteristische mittelalterliche Dörfer:
Die ummauerten Dörfer, byzantinischer Herkunft, Filetto and Filattiera, gleich in der Nähe die Dörfer Pontremoli’s wie Bratto, Braia and Grondola, Montereggio, Groppoli and Castevoli in Mulazzo, the Rocca Sigillina, Ponticello und Caprio in Filattiera. Die Dörfer von Aulla entlang des Francigena Wegs, Albiano, Caprigliola, Olivola and Bibola. Und weiter in Ost- Lunigiana, Moncigoli, Monte dei Biandhi, Equi Terme, Monzone or Casola in Lunigiana mit Regnano. In ähnlicher Weise spiegelt sich in der grossen Anzahl der Kirchen, die grosse Religiosität dieses Gebietes wider.
Die romanische Kirche des Santo Stefano von Sorano in Filattiera, die romanische Kirche von Codiponte, die romanische Kirche von San Paul in Vendaso, die romanische Kirche von Crespiano, der Komplex des Santissima Annunziata in Pontremoli, die Abtei von San Caprasio in Aulla, der Dom and das Konvent des Agostiniani in Fivizzano, die Kirche von San Remigio und das Oratorium dei Bianchi in Fosdinovo.
Man hat auch die Möglichkeit interessante Museen zu besichtigen. Das Statue Stele Museum, im Pignaro Schloss, das Etnografische Museum von Lunigiana, in Villafranca, das sich in einer kleinen Mühle befindet, das Natural History Museum von Lunigiana in Aulla, in der Nähe des botanischen Gartens von Frignoli.

Zurück

 
KUNST
Burgen und Schlösser
ESSEN UND TRINKEN
Restaurants
Pizzerie
Pub und discotheken
Eis und Konditorei

Email: info@terredilunigiana.com| Zeitungen | Chinesisch lernen
Contents: © Terre di Lunigiana, 2005-2014 |All rights reserved.