FIVIZZANO

Die Burg von Verrucola
Die Burg von Verrucola

Fivizzano ist das grösste Dorf von Luigiana. Es erstreckt sich von den Appenninen bis zu den Apuan Alpen. Die zahlreichen Täler der Ströme Rosaro, Mommio und Lucido treffen sich im Lauf des Aulella. In der Region kann man grossartige Landschaften bewundern Hügel und Berge mit einem milden Klima. Da Fivizziano als das Florenz von Lunigiana betrachtet wird, war es immer schon ein wichtiges Zentrum. Die Schlösser, Kirchen und noblen Paläste belegen dies.
Fivizzano gehörte der Medici Familie im 15. Jhd und blieb in deren Besitz bis zur Ankunft der Lorena. Die Stadtmauern von Fivizziano wurden auf Befehl des Cosimo de Medici im Jahre 1540 errichtet, während der Barrock-Taufstein des Marktplatzes von Cosimo III im Jahre 1683 errichtet wurde. Jenseits der Mauern liegt das Dorf Verrucola, in dem das gleichnamige Schloss steht. Jenes wurde von Spinetta Malaspina dem Großen erbaut. Fivizziano ist die Geburtstätte des Jacopo von Fivizziano, eine der ersten Drucker und Mutter des Papsts Niccolo V. Jeden Sommer im Juli veranlasst das "Disfida degli arceri di terra e di corte", dass das mittelalterliche Dorf von vielen Menschen heimgesucht wird.
Nicht weit davon, kann man der romanischen Kirche des St. Paul von Vendaso einen Besuch abstatten, sowie dem Dorf Soliera mit der heiligen Stätte der Madonna of the Necks. Weitere sehenswerte Orte sind die Dörfer Gragnola mit seiner Kirche, Vinca, der botanische Garten des Frignoli und Sassalbo.